Funklerwald in verteilten Rollen gelesen. Radio Siegen bespricht Funklerwald und liest Lumi und Rus in verteilten Rollen. Wer Lust hat, kann hier reinhören.

Der Funklerwald kommt nach Ottensen! Am 20. Februar um 19.00 lese ich in der Buchhandlung Christiansen. Eintritt 7,- für Erwachsene. Für Kinder ist der Eintritt frei. Ich freue mich auf euer Kommen!

Lumi kommt aus Höhle

Der Bericht im Hamburg Journal wurde aus aktuellem Anlass leider verschoben :-( Aber sobald einer neuer Termin steht, findet ihr ihn hier im Blog. 

Eine schöne Woche wünscht euch, Stefanie

Sendehinweis: am Freitag, den 30. Januar um 19.30 zeigt das Hamburg Journal (N3) ein Porträt über mich und mein neues Buch "Funklerwald". 

DSC 8687STEFANIE TASCHINSKI

copyright B. Blumenthal

 

100 5207

Ich reib mir schon ein bisschen die Augen, wenn ich diesen Büchertisch für Funklerwald sehe.

100 5211

Gesehen in der Buchhandlung Hugendubel im Mercado.

 

Fledermaushöhle

Viele sind noch so klein, dass sie im Sitzen nicht mit den Füßen auf den Boden kommen, aber sie wissen schon, dass es Menschen gibt, die ihre Heimat verloren haben. "Sie heißen Flüchtlinge", sagt eine der Erstklässlerinnen ganz leise, als wäre sie nicht sicher, ob das die richtige Antwort ist. Was für sie das Wichtigste an einem Zuhause sei, frage ich später. "Das Mama und Papa da sind." "Das die Geschwister da sind." "Das ich eine warme Decke habe."Ja, die Grundschüler haben schon eine klare Vorstellung davon, was sie brauchen würden, wenn sie ihr Zuhause verlören.

9783789148071

Und sie hören voller Spannung und Anteilnahme zu, wie Rus, der Waschbärenjunge meiner Geschichte nach einem sicheren Platz für sich und seine Familie sucht. Gemeinsam tauchen wir in die Welt des Funklerwalds ein und lassen ihn mit einer Klangcollage lebendig werden. Auf ein Zeichen beginnt die erste Gruppe das Knacken der Zweige nachzuahmen. Die zweite Gruppe kommt hinzu: Windgeräusche und als schließlich die dritte Gruppe leise Tierrufe ausstößt, befinden wir uns alle zusammen mit Lumi und Rus mitten im Funklerwald. Neben mir sitzt die NDR-Redakteurin und zeichnet die ganze Veranstaltung für ihren Beitrag auf. Dann nach einer guten Stunde Lesung und vielen, vielen Fragen geht es raus zu den Tieren. Natürlich zu den Luchsen und den Waschbären.

DSC 8669Stefanie Taschinski

 

Alle Kinder dürfen die Waschbären füttern, die Tierpflegerin erklärt, dass die Waschbären alles mit ihren Pfoten abtasten, weil sie nicht so gut sehen können. Und dann darf ich in das Gehege und die Waschbären aus nächster Nähe füttern - denn ich bin jetzt offiziel Waschbärenpatin. Toll! Als wir später wieder zurück in den Veranstaltungsraum kommen, haben die Kinder immer noch viele Fragen: wie lange ich für ein Buch brauche? Wo Lumis Vater steckt? Und warum die Funklerwaldtiere die Waschbären vertreiben wollen? Am liebsten hätte ich einfach noch ein wenig weitergelesen, aber nach der Autorammstunde hieß es für die Kinder: Rucksäcke auf und zum Bus! Nun ist Funklerwald da - und ich freue mich auf ganz viele weitere Lesungen!

 

DSC 8615Stefanie Taschinski

 

DSC 8827Stefanie Taschinski

©Oetinger, Foto: Bettina Blumenthal

Illustration von Verena Körting: Lumi und Rus suchen Rat bei der weisen Fledermaus Maushardt. 

 

Impressum